Rauhnächte – die 12 magischen Nächte zwischen den Jahren

Die Rauhnächte – 12 magischen Nächte zwischen den Jahren

Die Rauhnächte sind ein uraltes Brauchtum, das seinen Ursprung wahrscheinlich im germanischen Mondkalender hat. Das Mondjahr besteht aus zwölf ca. 28 tägigen Mondzyklen, also aus 354 Tagen. Der Sonnenkalender hingegen hat 365 Tage. Es fehlen demnach zwölf Nächte und diese werden als Rauhnächte bezeichnet und sind im Zeitraum zwischen dem 25.12 und dem 06.01 eines jeden Jahres. 

Diese Nächte liegen außerhalb der normalen Zeit und in der Mythologie der Germanen heißt es, dass die Schleier zur Anderswelt und Geisterwelt in dieser Zeit besonders dünn sind. Diese Nächte sollen magisch sein und uns die Möglichkeit geben, besonders intensiv wünschen und manifestieren zu können.

Somit bieten uns die Rauhnächte die perfekte Gelegenheit, um still zu sitzen, uns Zeit für Rituale zu nehmen und in uns hineinzuhorchen oder uns auf einen Ausflug in die Natur zu begeben. In diesen magischen Nächten können wir unser Leben neu ordnen und Kraft tanken für das neue Jahr.

Die Sperr- oder Dunkelnächte

In der Zeit vom 08.12.22 – 20.12.22 finden die Sperr- oder Dunkelnächte statt. In dieser Zeit können wir das vergangene Jahr reflektieren. Hier steht wieder jede Nacht für einen Monat des vergangenen Jahres. Am schönsten ist es, jeden Tag ein paar Sätze in ein Journal zu schreiben. Wir haben in unserem Rauhnachtsjournal für jede Sperrnacht eine Seite für die Reflexion. Oft finden wir durch das Reflektieren heraus, was noch gelöst werden darf und was wir hinter uns lassen möchten, bevor wir kraftvoll ins neue Jahr starten. Diese Nächte sind auch gleichzeitig die dunkelsten Nächte im Jahr, hier träumen viele Menschen besonders intensiv. Oft werden noch einmal vergangene Situationen im Traum verarbeitet. Schau dir deine Träume genau an, sie können ein Schlüssel zu offenen Dingen und Situationen sein.

Rituale zu den Rauhnächten

Wie kannst du die Rauhnächte zelebrieren

Die zwölf Rauhächte sind den zwölf Monaten des kommenden Jahres zugeordnet. Somit ergeben sich für jede dieser Nächte, passend zum Sternzeichen des Monats, Themengebiete, über die man reflektieren kann. Besonders schön ist es, in ein Rauhnachtstagebuch zu schreiben und dieses mit in das neue Jahr zu nehmen. 

Wir bei HealVersity haben dir ein Rauhnachtstagebuch gestaltet. Hier findest du zu jeder Sperrnacht eine Seite für die Reflexion des Jahres 2022. Außerdem findest du zu jeder Rauhnacht ein Themengebiet und eine kleine Inspiration dazu, ein Ritual, eine Übung und Platz um deinen Wunsch aufzuschreiben. Außerdem haben wir für jede Rauhnacht Fragen zur Reflexion zum Tagesthema. In der HealVerstiy App in unserer Sperr- und Rauhnachtsgruppe werden wir regelmäßig zu verschiedenen Themen posten und jeden Tag eine Orakelkarte für dich ziehen. Wenn du gerne in einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten die Rauhnächte zelebrieren willst, komm gerne in unsere kostenfreie App. 

Wie kann man sich vorbereiten?

Für viele Menschen sind die Rauhnächte eine Zeit der Ruhe und Besinnung. In dieser Zeit können wir uns auf das neue Jahr vorbereiten. Die Sperr- und Rauhnächte bieten die Möglichkeit eine Art innere Inventur durchzuführen. Was war gut im vergangenen Jahr, wo ist noch Potential? Wir können uns mit den Kräften der Natur, unserer Ahnen und unserer Intention verbinden und uns auf die positiven Energien des neuen Jahres einstimmen. 

Richte dir an einen schönen Platz einen Rauhnachtsaltar mit Gaben aus der Natur, einer Kerze und vielleicht mit Heilsteinen und ätherischen Ölen und Räucherwerk her. 

Gib geliehene Dinge zurück und sortiere Dinge aus, die du nicht mehr brauchst. Vielleicht möchtest du sie verschenken oder spenden. Und dann reinige und räuchere dein Zuhause. Jetzt ist auch eine gute Zeit, um Ordnung in allen Schränken und Schubladen zu schaffen. Vielleicht willst du auch deinen Keller und/oder Dachboden aufräumen.

Schaffe auch Ordnung in deinen Beziehungen. Vielleicht möchtest du ein Gespräch mit jemandem führen, oder um Verzeihung bitten. 

Eine Liste mit Dingen die für die Sperr- und Rauhnächte nützlich sind findest du in der Sperr- und Rauhnachtsgruppe in der HealVerstiy App.

Die Raunachtsrituale

Rauhnächte sind die perfekte Zeit für Magie und Rituale. Was auch immer deine Absichten sind, diese zwölf Nächte sind kraftvoll und können dir helfen, deine Träume und Wünsche in die Realität umzusetzen. Wenn du noch neu in der Welt der Magie bist, kannst du mit einigen einfachen Ritualen beginnen, um die Energie der Rauhnächte zu nutzen. Hier sind einige Ideen: 

  1. Setze dich an Silvester mit einem leeren Blatt Papier und einem Stift hin und schreibe  alles auf, was du im neuen Jahr erreichen möchtest. Sei so kreativ wie möglich und denke  an alle Bereiche deines Lebens, von der Liebe bis zur Karriere. Dann verbrenne das Papier in einer Schale oder im Kamin und visualisiere, wie deine Wünsche in Erfüllung gehen. 
  2. Mache am ersten Tag der Rauhnächte einen Spaziergang in die Natur und sammle Gaben aus der Natur, die dir magisch erscheinen. Dies können Eichen, Weiden oder Misteln sein. Du kannst diese an einen schönen Platz legen und eine Kerze dazu stellen. An diesem Rauhnachtsaltar kannst du sitzen und meditieren, oder in dein Journal schreiben. 
  3. Nimm dir jeden Abend der Rauhnächte Zeit für Meditation und Visualisierung. Stell dir vor, wie du deine Wünsche erfüllt siehst, sei es in Bezug auf Liebe, Gesundheit oder Karriere. Je mehr Details du visualisieren kannst, desto besser. Du kannst auch jeden Abend in dein Journal schreiben und die Journalingfragen beantworten.
  4. Nutze die Magie der Rauhnächte und zünde jeden Abend eine Kerze an und konzentriere dich auf etwas Bestimmtes, das du im neuen Jahr erreichen möchtest. 

 

In unserem Rauhnachtstagebuch findest du für jede Rauhnacht ein Ritual und eine Übung sowie Reflexionsfragen. Wir werden auch weitere Inhalte in der Sperr- und Rauhnachtsgruppe der HealVersity App teilen.

HealVersity App

Was passiert nach den Rauhnächten?

Nach den Rauhnächten beginnt das neue Jahr, und damit auch ein neuer Zyklus von 12 Monaten. Dieser Zyklus wird von den sogenannten Mondphasen bestimmt, die wiederum Einfluss auf unsere Gefühle und unser Verhalten haben. Du kannst in jedem Monat dein Rauhnachtstagebuch zur Hand nehmen und darin lesen. Vielleicht möchtest du auch die Rituale oder Übungen aus dem Rauhnachtstagebuch wiederholen? 

Weitersagen
HealVersity - Divider 3

Entdecke weitere Themen

Wie radikale Ehrlichkeit dein Leben verändert!

Wie radikale Ehrlichkeit dein Leben verändert!   Warum es sich lohnt, radikal ehrlich zu sein Radikale Ehrlichkeit ist eine Fähigkeit, die uns lehrt, unsere...
Telomere, DNA, Telomerase

Epigentik – deine Gesundheit liegt in deiner Hand

„Unsere Gene bestimmen uns!“ Wie oft haben wir diesen Satz schon gehört? Schon im Biologieunterricht der Schule wurde uns die Darwins Vererbungstheorie eingetrichtert....

Welchen Einfluss hat Schlaf auf unsere Epigenetik?

Wusstest du, dass Schlaf deine Epigenetik beeinflussen kann, über die Aktivität von Genen und die Bildung von epigenetischen Markierungen wie Methylierung und...

Ein erster wichtiger Schritt auf diesem Weg ist unsere Ausbildung, die neueste Erkenntnisse der Epigeneitk, der nachhaltigen Medizin und Persönlichkeitsentwicklung verbindet und so das Verständnis tiefgreifender Selbstheilung auf ein neues Level hebt.

Dr. med. Manuel Burzler | Epigenetik-Coach

Dr. med. Manuel Burzler

Arzt und Gründer

»Melde dich bei uns und beginne deine Coaching Reise«

HealVersity Verena Kneissl

Verena Kneissl

Epigentik-Coach Managerin